Innovative Real-Estate-Branche

Die Real-Estate-Branche befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel. Seien Sie hautnah dabei und entdecken Sie, welche digitalen Trends die Branche heute und in Zukunft bewegen. So erfahren Sie, wie auch Sie in Zukunft digitaler, nachhaltiger und effizienter planen und bauen können.

Graue Energie

Graue Energie: Wie beeinflussen Baustoffe die Nachhaltigkeit von Gebäuden?

Grüne Energie ist vielen Menschen spätestens seit der Energiewende ein Begriff. Doch was ist „graue Energie“?
10
PropTechs digitalisieren die Baubranche

ConTech und PropTech: Wie Start-ups die Baubranche revolutionieren

PropTechs sind die neuen Stars am Digitalhimmel. Wie treiben die innovativen Unternehmen die Digitalisierung der Real-Estate-Branche voran?
11
Nachhaltigkeit in der Baubranche

Nachhaltigkeit in der Baubranche durch Effizienz

Warum Nachhaltigkeit im Bauwesen essenziell für das Erreichen der Klimaschutzziele ist und wie Bauherren dazu beitragen können.
10

Ihre Profi-Insights für die Real-Estate-Branche

Welche Benefits bietet BIM in Real-Estate-Projekten? Wie unterstützen digitale Zwillinge Bauherren? Und wie können Sie Ihre BIM-Daten noch effizienter nutzen? Antworten liefert das E-Book BIM in der Praxis.

BIM, Real-Estate-Trends, TWINGINE –
alles in einem Magazin.

Das TWINGINE Magazin für Bauherren informiert Sie rund um die Digitalisierung der Real-Estate-Branche und den gewinnbringenden Einsatz von BIM. Erfahren Sie, wie Bauherren von BIM, digitalen Zwillingen und dem Building Model Analyzer profitieren.

BIM in der Praxis

TWINGINE erleben

FAQ: Real Estate

Was ist Open BIM?

Unter Open BIM versteht man einen offenen Datenstandard für den hürdenlosen Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Projektbeteiligten – unabhängig davon, mit welcher Software diese im Alltag arbeiten.

Wie funktioniert ein Open-BIM-Prozess?

Um in einem Real-Estate-Projekt mit dem Open-BIM-Ansatz zu arbeiten, ist ein offenes Austauschformat notwendig. Der Verein buildingSMART hat beispielsweise zusammen mit Softwareanbietern das Format IFC entwickelt. IFC steht für Industry Foundation Class.

Mithilfe von IFC können Daten unabhängig von den verschiedenen Softwarelösungen der Beteiligten an einem Projekt ausgetauscht werden. Dazu muss die verwendete Software allerdings in der Lage sein, Daten nach einem für das Projekt festgelegten Austauschformat zu importieren und zu exportieren.

Welche Vorteile bringt Open BIM in Real-Estate-Projekten?

In Real-Estate-Projekten arbeiten in der Regel verschiedene Beteiligte und Gewerke zusammen. Der Architekt arbeitet typischerweise mit anderen Tools als der Elektroplaner oder der Bauherr.

Anstatt sich auf eine Softwarelösung festzulegen, können die Beteiligten mit dem Open-BIM-Ansatz ihre vertrauten Softwarelösungen weiterhin nutzen und trotzdem effizient im Projektteam zusammenarbeiten. Abstimmungen werden dadurch erheblich vereinfacht.